Veranstaltung

17.12.2017 bis 17.12.2017

DER UNBEWUSSTE MENSCH

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Fach- und Laienpublikum

Zwischen Psychoanalyse und neurobiologischer Evidenz

Zu dem ganztägigen wissenschaftlich-künstlerischen Symposium werden Nobelpreisträger Eric Kandel, Gerhard Roth, Andreas Heinz und Werner Bohleber sowie das virtuose ensemble unitedberlin aus psychiatrischer, neurobiologischer, psychoanalytischer und künstlerischer Perspektive versuchen, den Begriff des Unbewussten auszuloten.

Am 17. Dezember 2017 findet an der Charité-Universitätsmedizin Berlin das ganztägige Symposium DER UNBEWUSSTE MENSCH - zwischen Psychoanalyse und neurobiologischer Evidenz mit Teilnahme von Nobelpreisträger Eric Kandel, Gerhard Roth, Andreas Heinz und Werner Bohleber sowie des virtuosen ensemble unitedberlin statt.

Eric Kandel und Gerhard Roth ließen sich in ihren Arbeiten von psychodynamischen Konzepten anregen und entwickelten eine neurobiologische Perspektive zum psychoanalytischen Konzept des Unbewussten. Dies darzulegen und zu diskutieren unter Einbezug von Musik, Psychoanalyse, Psychiatrie und Neurowissenschaften ist das Anliegen unseres Symposiums. Bitte finden Sie das detaillierte Programm sowie die genauen Anmeldemodalitäten im Anhang. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Die Veranstaltung ist ein Kooperationsprojekt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité sowie der DGPT.

Organisatorisches

Referenten:

Eric Kandel, Gerhard Roth, Andreas Heinz, Werner Bohleber, Bernhard Haslinger, Bernhard Janta, ensemble unitedberlin

Veranstalter:

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Charité-Universitätsmedizin Berlin am Campus Mitte
Charitéplatz 1
10117 Berlin
ppt@charite.de

Zeit:

10-18h

Ort:

Langenbeck-Virchow-Haus
Luisenstrasse 58/59
10117 Berlin

Downloads

Kontakt

Anmeldung per Email: ppt@charite.de

Zurück zur Übersicht