psychiatrie-psychotherapie-Penka_297x337.png

M.A. Simone Penka

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, AG Transkulturelle Psychiatrie, Erziehungswissenschaftlerin, Ethnologin, Sozialarbeiterin

Charité – Universitätsmedizin Berlin, TransVer- psychosoziales Ressourcen-Netzwerk zur interkulturellen Öffnung
Brunnenstr. 188-190
10119 Berlin

Sie befinden sich hier:

Expertise

Forschungsinteressen:
Interkulturelle Öffnung, Erziehungswissenschaftliche Diskurse zur Sozialen Arbeit und Migration, Zugangsbarrieren der psychosozialen Versorgung, Erklärungsmodelle psychischer Erkrankungen unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen; Inanspruchnahmen psychosozialer/(gemeinde-) psychiatrischer Einrichtungen durch Subgruppen von Menschen mit Migrationsgeschichte; Soziale Arbeit in der postmigrantischen Gesellschaft

Forschungsprojekte:

  • Prepare- Prevention and Treatment of Substance Use Disorders in Refugees
  • TransVer: Psychosoziales Ressourcen‐Netzwerk zur interkulturellen Öffnung der psychosozialen Regelversorgung für Berlin-Mitte (Förderung: Lotto Stiftung Berlin)
  • SeGeMi-Studiengruppe "Seelische Gesundheit und Migration", www.segemi.de

Weitere Informationen

Affiliations:

  • Leitung von "TransVer- psychosoziales Ressourcen-Netzwerk zur interkulturellen Öffnung" (gefördert durch Lotto Stiftung Berlin)
  • Mitarbeiterin des Zentrum für interkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie (ZIPP)
  • Postdoc der AG Transkulturelle Psychiatrie an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Charité Universitätsmedizin Berlin, CCM, Charitéplatz 1, 10117 Berlin


Vernetzung