psychiatrie-psychotherapie-Friedel_297x337.jpg

Dr. med. Dr. phil. Dipl.-Psych. Eva Friedel

Oberärztin Therapiezentrum für bipolare Störung, stellvertretende oberärztliche Leitung der psychiatrischen Institutsambulanz (PIA); FB Mind and Brain

Charité – Universitätsmedizin Berlin
Berlin

Sie befinden sich hier:

Expertise

Eva Friedel studierte Humanmedizin und Psychologie an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, an der Charité Universitätsmedizin Berlin und an der University of New South Wales Sydney. Sie absolvierte ihre klinische Ausbildung zur Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie an der Charité. Die Promotion zum Dr. med. erfolgte an der Charité zu genetischen und pharmakologischen Einflüssen auf die Verarbeitung affektiver Informationen und das Arbeitsgedächtnis. Die Promotion zum Dr. phil. erfolgte an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam über den Einfluss von Kognition und Stresserleben auf die Entscheidungsfindung und deren Rolle für Alkoholabhängigkeit. Aktuell leitet Frau Friedel das DFG geförderte Projekt Imaging (Epi)genetics in Alcohol Use Disorder. Ziel dieser Forschung ist es, über individuell geprägte Lernstrukturen, zurückliegende stressreiche Erfahrungen, kognitive Variablen und den damit assoziierten neurobiologischen und epigenetischen Anpassungsprozessen zu einem besseren Verständnis süchtigen Verhaltens zu gelangen. Seit 2019 hat Frau Friedel die oberärztliche Leitung über das Therapiezentrum für bipolare Störungen in der Psychiatrischen Institutsambulanz. Frau Friedel ist Mitglied der AG Mind and Brain und wird aktuell gefördert durch das Clinician Scientist Programm des BIH und die Lydia Rabinowitsch Förderung der Charité.



Forschungsprofil


Vernetzung