AG Empathie und interpersonelle Prozesse

Sie befinden sich hier:

AG Empathie und interpersonelle Prozesse

Die AG Empathie und interpersonelle Prozesse beschäftigt sich mit der Frage, wie sich unterschiedliche Aspekte von Theory of Mind, Empathie und prozialem Verhalten, aber auch von Selbstreflektion und Einsicht methodisch erfassen lassen und welche Schlüsse sich daraus über soziale Informationsverarbeitungsprozesse von Menschen mit einer schizophrenen Psychose  ziehen lassen.

Dabei werden Patienten mit Schizophrenien und anderen Erkrankungen, deren Angehörige und gesunde Kontrollprobanden mit verschiedenen neurowissenschaftlichen Untersuchungsmethoden, wie Verhaltensexperimenten, Selbstbeurteilungsverfahren, Verfahren der funktionellen und strukturellen Bildgebung (fMRT, DTI), Elektroenzephalographie und genetischen Tests, untersucht.

Schwerpunkte umfassen

- die differenzierte behaviorale Erfassung sozial-kognitiver und metakognitiver Prozesse,

- die Untersuchung von deren neurobiologischen, funktionellen und genetischen Korrelaten und

- die Erforschung der Effektivität von Therapiestrategien, die Mentalisierungsvermögen und soziale Interaktionsprozesse beeinflussen können.

Darüber hinaus beschäftigt sich die AG mit der Erleben und den Vermeidungsmöglichkeiten psychiatrischer Zwangsmaßnahmen, mit der Evaluation neuer psychiatrischer Versorgungsmodelle und der Rolle von Religiosität und Spiritualität bei Menschen mit Psychosen.

Eine enge Zusammenarbeit besteht mit dem Forschungsbereich Bildgebung, der AG Experimentelle Psychopathologie, dem Forschungsbereich Soziale Psychiatrie und Versorgung, der International Psychoanalytic University (IPU Berlin), dem Kolleg Kunsttherapie der Kunsthochschule Berlin Weißensee und dem Dachverband Deutschsprachiger PsychosenPsychotherapie (DDPP).

 

Aktuelle Forschungsprojekte:

  •  Biologische Grundlagen der Empathie bei Schizophrenie - Korrelate alltagsrelevanter sozialer Kognition bei paranoider Schizophrenie und Gesunden; longitudinale Untersuchung struktureller und funktioneller Korrelate sozialer Kognition im Verlauf modifizierter psychodynamischer Psychotherapie vs. Standardbehandlung (MPP-S-Studie) bei Patienten mit schizophrenen und schizoaffektiven Psychosen  (fMRT; in Kooperation mit Dr. Torsten Wüstenberg)
  • Parameter von psychotherapeutischem Prozeß vs. Outcome in der MPP-S-Studie: Rolle spezifischer psychotherapeutischer Interventionen, des Gebrauchs von Metaphern, therapeutischer Adhärenz.
  • Genetische Polymorphismen von Oxytocin/ Oxytocin-Rezeptor und empathische Reaktionsbereitschaft bei schizophrenen Patienten und Gesunden
  • Endogenes Oxytocin bei psychotischen Störungen
  • Kognitive und emotionale Empathie sowie emotionales Erleben bei Patienten mit Schizophrenie und Prodromalsymptomatik
  • Neurophysiologische Grundlagen von Empathie und deren kognitiver Regulation (EEG; in Kooperation mit Dr. Johannes Rentzsch)
  • Funktion des Spiegelneuronensystem bei Patienten mit Schizophrenie (Kooperation mit PD Dr. Andres Neuhaus)
  • Subjektives Erleben und Vermeidung von Zwangsmassnahmen in der Psychiatrie (mit Juliane Mielau, Krankenhaus Hedwigshöhe)
  • "Vermeidung von Zwangsmaßnahmen im psychiatrischen Hilfesystem": BMG-gefördertes Kooperationsprojekt unter Leitung der Bundesarbeitsgemeinschaft Gemeidendepsychiatrischer Verbünde e. V. und der AG Sozialpsychiatrie und Versorgungsforschung)
  • Spiritualität und Religiosität bei Patienten mit Psychosen (mit Lasse Brandt, in Kooperation mit Vivantes-Klinika Neukölln und Spandau)
  •  "Insight": Fähigkeit zum Erkennen von Psychopathologie, Einsicht und soziale Kognition bei Patienten mit Schizophrenie, Professionellen und Gesunden (Neuentwicklung von video-basiertem Test 2009; Kooperation mit Dr. Martin Voss)
  • Wissenschaftliche Begleitung des "Weddinger Modells" (in Kooperation mit Dr. Lieselotte Mahler)

Mitarbeiter

  • Samuel Bayer
  • Gianna Bertram
  • Sarah-Elisabeth Biederbick
  • Lasse Brandt
  • Anna-Lena Bröcker
  • Dr. med. André Ehrlich
  • Jacob Funcke
  • Patrick Giemsa
  • Catharina Görtler
  • Daniel Gröne
  • Tabea Kaisers
  • Sandra Just
  • Juliane Mielau
  • Johanna Schöner
  • Lucas Guilherme Speck
  • Zoe Strasser

Infoblatt Therapeutensuche zur Studie Psychodynamische Psychosen-Psychotherapie

Patienten gesucht! Studie zur Wirksamkeit psychodynamischer Psychotherapie bei Psychosen