Forschungsbereich Bildgebung und Neurotechnologie

Sie befinden sich hier:

Der Forschungsbereich Bildgebung und Neurotechnologie gliedert sich in sieben Arbeitsgruppen. Die AG Emotional Neuroscience beschäftigt sich mit Veränderungen der Emotions- und Belohnungsverarbeitung bei psychischen Störungen mit einem Schwerpunkt auf Abhängigkeitserkrankungen. Die AG Klinische Neurotechnologie beschäftigt sich mit der Untersuchung von Neuroplastizität im Kontext von Gehirn-Computer-Schnittstellen. Den Hauptschwerpunkt der AG Lernen und Kognition bildet die Untersuchung und Modellierung von Lernprozessen bei Patienten mit schizophrenen Störungen und Abhängigkeitserkrankungen. Die AG Maschinelles Lernen erforscht die computerbasierte Erkennung neurologischer und psychischer Erkrankungen anhand von Neurobildgebungsdaten. Die AG Multisensorische Integration untersucht die neurophysiologischen Grundlagen der Verarbeitung von Reizen aus verschiedenen Sinneskanälen und beschäftigt sich außerdem mit der Frage, welche neuronalen Mechanismen mit einer gestörten Integration multisensorischer Reize, wie sie z.B. bei der Schizophenie beobachtet wurde, einhergehen. Die AG Visuelle Wahrnehmung ist vor allem an den neuronalen Grundlagen veränderter Wahrnehmungsprozesse bei psychischen Störungen interessiert.

Leitung des Forschungsbereichs Bildgebung und Neurotechnologie

Prof. Dr. med. Philipp Sterzer

Geschäftsführender Oberarzt, Leitung des Bereichs Akutpsychiatrie, Leiter FB Bildgebung und Neurotechnologie, Leiter AG Visuelle Wahrnehmung

Psychiatrische Klinik - Portrait Oberarzt Prof. Sterzer
Prof. Dr. rer. nat. Daniel Senkowski

Leiter FB Bildgebung, AG Multisensorische Integration

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie - Charité Berlin - Portrait Prof. Senkowski